S26361-D519-V3
X1 - CLK
12/16MHz
X4
NMI
X5
EPROM-Größe (256KBit)
X6
FDC
CFG
X11 Floppy
X17 ISA Bus B
X18 ISA Bus A
X19 ISA Bus D
X20 ISA Bus C
X23
Bedienfeld
S1
97808
BIOS
High
97808
BIOS
Low
CPU
 
S26361-D519-V3System
Verwendet in...  
PC-X
PC-X10
PC-MX
MX2
MX2+
PC-2000
MX4
X20
MX300
MX500
WS2000
C30
C40
C50
MX300I
MX500I
WX200
RM200-xxx
RM200-C20
RM300-Cxx
RM400-xx
RM400-xxx
RM400-Exx
RM600-xx
RM600-xxx
RM600-Exx
RM1000
PCD-4T
PCD-4H
PCD-4Lsx
PCD-5H
PCD-5T
SCENIC-5T90
PCD-5T-A-PCI-60E
PCD-5T_SMP
97808
CPU-Baugruppe der 97808 (S26361-D519-V3 GS:1)

In den beiden Sockeln des BIOS befindet sich die Basis-Firmware, die die 97808 im eingeschränkten 97801-Kompatiblen Modus startet oder die 97801-Emulation, wenn die Emulation im 64K-Byte SRAM-Modul S26361-D431-V1 enthalten ist. Die Betterie-Pufferung des Statischen RAMs sorgt dafür, das das Betriebs-Programm nach dem ausschalten des Terminals erhalten bleibt. Die Blitgraph Baugruppe S26361-D422-V2 sorgt für die Text- und Grafik-Ausgabe.
Die 97808 benötigt 4* 256KByte 30Pin SIMMs